Förderpreise 2018 im Kloster Bentlage in Rheine verliehen

Die GWK-Förderpreise 2018 für Kunst, Musik und Literatur wurden am 28. Oktober im Kloster Bentlage in Rheine in einer öffentlichen Veranstaltung den Preisträgern überreicht. Mit diesen Preisen zeichnet die GWK junge Künstler und Künstlerinnen aus Westfalen-Lippe aus, die bisher schon überdurchschnittliche Leistungen erbracht haben und Herausragendes auch für die Zukunft erwarten lassen. Ausschnitte von der Preis­verleihung sehen Sie in dem nebenstehenden Video.

 

   
GWK-Förderpreise für Musik 2019 nicht vergeben  

Ein Novum bei den GWK-Musikpreisen: 2019 werden die zwei ausgelobten Förderpreise nicht vergeben. Aus dem Feld der 30 Bewerberinnen und Bewerber um die begehrte Auszeichnung hatten sich fünf Teilnehmer für das Finale am Wochenende in der Musikhochschule Münster qualifiziert. Sie bewiesen in ihren Vorträgen sehr gute musikalische Fähigkeiten und begeisterten das Publikum beim öffentlichen Vorspiel. Den hohen künstlerischen Anspruch der renommierten GWK-Preise erfüllten sie jedoch noch nicht. "Wir wollen künstlerische Exzellenz auszeichnen", so Dr. Susanne Schulte, Leiterin der GWK, "und über die Jahre dasselbe hohe Niveau halten. Deshalb habe ich alle Finalisten eingeladen, sich im nächsten Jahr wieder bei uns zu bewerben." Die hochkarätig besetzte Fachjury, die sich die Entscheidung, niemanden auszuzeichnen, nicht leicht gemacht hatte, sieht bei allen ein großes Entwicklungspotential. Das Geld, das für die Preise vorgesehen war, verfällt nicht, sondern kommt der GWK-Musikförderung anderweitig zugute.

...mehr
   
Öffentliches Vorspiel um die GWK-Förderpreise Musik 2019  

2019 vergibt die GWK zwei Förderpreise an herausragende junge Musiker*innen aus Westfalen-Lippe. Der Wettbewerb mit mehr als 30 Bewerberinnen und Bewerbern findet in der Musik­hoch­schule Münster statt. Das öffentliche Vorspiel beginnt am Donnerstag, 14.3.2019, um 14:30 Uhr; am Freitag, 15.3.2019, wird die Vorrunde ab 9:00 Uhr fortgesetzt. Im Finale am Samstag, 16.3.2019, präsentieren sich ab 10:30 Uhr die fünf besten Teilnehmer*innen. Ein Besuch des Vorspiels ist jederzeit möglich, der Eintritt ist frei. Die Preisträger*innen werden am Samstag um 15:00 Uhr in der Hochschule öffentlich bekannt gegeben.
Vor der Bekanntgabe der Gewinner spielt die Geigerin Christa-Maria Stangorra, GWK-Preisträgerin 2014, mit dem Pianisten Kenji Miura ein Kurzkonzert in der Aula der Musikhochschule. Auf dem Programm stehen Bachs Sonate für Violine und Basso continuo c-Moll BWV 1017, Joseph Joachims Romanze und die Pampeana Nr. 1 von Alberto Ginastera. Das Konzert des Duos, zu dem der Eintritt frei ist, beginnt am Samstag um 14:30 Uhr.

 
   
GWK-Förderpreise 2019 ausgeschrieben  

Die GWK vergibt 2019 vier Förderpreise für Bildende Kunst, Musik und Literatur. Der Förderpreis Kunst ist mit 4.000 Euro, einer Ausstellung im Märkischen Museum in Witten und einem Katalog verbunden. Der Förderpreis für Literatur sowie die beiden Förderpreise für Musik sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden junge Künstlerinnen und Künstler aus Westfalen-Lippe, die in ihrer Sparte über­durchschnittliche Leistungen erbracht haben und Herausragendes für die Zukunft erwarten lassen. Bewerberinnen und Bewerber müssen in Westfalen-Lippe geboren sein oder dort seit mindestens zwei Jahren leben oder aber ihren Hochschulabschluss in der Region erworben haben. Über die Vergabe der Preise entscheiden drei Fachjuries. Alle Förderpreise werden am 11. Oktober 2019 im Märkischen Museum in Witten verliehen. Weitere Einzelheiten sowie die Bewerbungsunterlagen sind hier zu finden:
Förderpreis Kunst
Förderpreis Musik
Förderpreis Literatur

 
   
GWK-Förderpreise 2018 im Kloster Bentlage verliehen  



Insgesamt fünf GWK-Förderpreise für Kunst, Musik und Literatur wurden am 28. Oktober 2018 im Kloster Bentlage in Rheine in einer öffentlichen Preisverleihung überreicht. Mit diesen Preisen zeichnet die GWK-Gesellschaft für Westfälische Kulturarbeit in Zusammenarbeit mit Fachjuroren junge Künstler und Künstlerinnen aus Westfalen-Lippe aus, die bisher schon überdurchschnittliche Leistungen erbracht haben und Herausragendes auch für die Zukunft erwarten lassen. Die fünf Preisträger erhielten Geldpreise im Gesamtwert von 31.000 € und werden darüber hinaus, ein Spezifikum der GWK-Preise, das ihre besondere Nachhaltigkeit ausmacht, in ein Förderprogramm der GWK aufgenommen.

...mehr
   
mommenta Münsterland 2018 - Konzerte an außergewöhnlichen Orten  

mommenta münsterland – das sind Konzerte jenseits des Gewohnten, weitab vom Gewöhnlichen, und dennoch spielt hier die Musik mitten im Leben. Denn die mommenta findet an Locations statt, die eigentlich Alltag und Arbeit bedeuten und für die Öffentlichkeit sonst verschlossen sind. Für einen Moment verwandelt sie die mommenta in originelle Konzertsäle, einzigartige Orte des Fests: die Produktions-, Versand- oder Lagerhallen von Handwerks- und Handelsunternehmen, das leer gepumpte Schwimm­becken des Erlebnisbades, das renoviert wird, die Tenne eines Biobauernhofs, die Caféteria einer Bank. Hier ist jeder Gast nah am Bühnengeschehen, kann in ungezwungener Runde beste Musik genießen. 20 exzellente junge Musikerinnen und Musiker und mit Michael Mendl einer der berühmtesten deutschen Charakterdarsteller, der in Lünen geboren wurde, sind bei der mommenta zu Gast. Unsere Gastgeber laden Sie in der Konzertpause natürlich wieder ein auf ein Gläschen mit Snack und Schnack und gewähren Ihnen dabei einen Einblick in ihr Unternehmen.

Tickets online beim GWK-Ticketshop>>>

...mehr
   
Drei neue CDs bei GWK RECORDS  

 

Das Classic-Label der GWK präsentiert in diesem Herbst drei neue CD-Aufnahmen mit namhaften Künstlern und Preisträgern der GWK. Erstmalig liegen mit dem Konzept-Album „Dichterliebe²“ mit Samuel Hasselhorn (Bariton) zwei „Dichterlieben“ auf CD vor: Schumanns weltberühmter Zyklus „Dichterliebe“ op. 48 nach Gedichten von Heinrich Heine und eine speziell für dieses Projekt zusammengestellte Folge verstreuter Vertonungen derselben Heine-Gedichte durch namhafte Komponisten der Schumann- und späterer Zeit. - Béla Bartóks Sonate für Violine solo, seine Rumänischen Tänze und Johann Sebastian Bachs Ciaccona sind Ausdruck tiefster menschlicher Empfindung und existenzieller Erfahrung. Weil diese Meisterwerke für sie Universelles, Maßgebliches, Wahres spiegeln, versammelt Nina Reddig (Violine) sie auf ihrem Programm-Album „De Profundis“. - Der junge Akkordeon-Virtuose Maciej Fraçkiewicz aus Warschau hat jene Stücke auf einer CD eingespielt, die Mozart für mechanische Orgel und Glasharmonika schrieb. Doch anders als die historischen Instrumente ermöglicht das Akkordeon einen lebendigen Klang und reiche Artikulation. Darüber hinaus präsentiert diese Programm-CD die Ersteinspielung der „WAM-iationen“, der Wolfgang Amadeus Mozart-Variationen von Piotr Tabakiernik (*1986), die Fraçkiewicz bei ihm in Auftrag gab.

...mehr
   

 
 
Unser Tipp

CHAPEAU CLASSIQUE

Volodymyr Lavrynenko | Klavier
»Sonaten«

SO 7.04.2019 18:00 Uhr
Erbdrostenhof Münster
mehr

 
GWK im Internet











 
Förderpartner