GWK-Musikpreisträger stehen fest

Am 18. März 2017 fand das dreitägige Vorspiel um die beiden diesjährigen GWK-Förderpreise für Musik in einem hochklassigen Finale seinen Abschluss. Der 21-jährige Klarinettist Simon Degenkolbe (links) aus Münster erhält einen ersten Preis, die erst 14-jährige Geigerin Gina Keiko Friesicke aus Detmold (Mitte) und die 20-jährige Harfenistin Carmen Steinmeier teilen sich den zweiten Preis. Der erste Preis ist mit 5.000 Euro, die beiden anderen Preise sind mit je 2.500 Euro dotiert. Alle drei Gewinner werden in das Förderprogramm der GWK aufgenommen.

 

   
Klavierabend mit Kateryna Titova in Münster-Wolbeck  

Zwischen Auftritten im italienischen Gorizia und in der Tonhalle Zürich gastiert die Pianistin Kateryna Titova am Freitag, den 7. April 2017 um 20 Uhr in Münster-Wolbeck. Die Künstlerin, die 2002 mit einem GWK-Förderpreis ausgezeichnet wurde, hat unterdessen mehr als 20 internationale Preise gewonnen. „Sie ist eine Revoluzzerin: technisch brillant, gegen den Strich gebürstet; kein Punk der Klassik, aber auch nicht ganz die feine Dame. Eine Künstlerin, die Geschichte mit den Händen erzählt“, schrieb der MDR anlässlich der Veröffentlichung der Debüt-CD Kateryna Titovas. In Wolbeck stellt sie ihre zweite CD „Quasi una fantasia“ vor, die gerade bei unserem Label GWK RECORDS erschienen ist. Auf dem Programm stehen hinreißende Fantasie-Stücke. „Fantasie ist nur uns Menschen gegeben, die Fähigkeit, Bilder im Geist zu erschaffen, die es so in der Wirklichkeit nicht gibt,“ so Kateryna Titova über die Auswahl der Stücke für ihr neues Album. Neben Beethovens berühmtem zweiteiligen Opus 27 mit der „Mondscheinsonate“ und einer zweiten „Sonata quasi una fantasia“ werden Mendelssohn Bartholdys „schottische“ Fantasie fis-Moll, Jan Václav Vo?íšeks „Sonata quasi una fantasia“ und Skrjabins Sonate „Sonate-Fantaisie“ erklingen. Ort: Gemeindezentrum der Evangelischen Christuskirche in Münster-Wolbeck, Dirk-von-Merveldt-Str. 47. Eintritt: 15 €. Vorverkauf: Leseboutique Zumegen, Münsterstraße 26 C, 48167 Münster-Wolbeck Tel: 02506 307990; Reisen Schäfer, Münsterstr. 27, 48167 Münster-Wolbeck Tel: 02506 2124; Schreibwaren Bresler, Neustraße 3, 48167 Münster-Wolbeck Tel: 02506 3025200.

 
   
Öffentliches Vorspiel für die Musik-Förderpreise 2017 in Münster  

Am 16, 17. und 18. März 2017 findet in der Musikhochschule Münster, Lugeriplatz, das öffentliche Vorspiel um die zwei GWK-Förderpreis Musik statt. Eine Fachjury wird unter den mehr als 40 Bewerbern zwei MusikerInnen auswählen, die durch originäre Gestaltungskraft, souveräne Technik und tiefe Musikalität überzeugen und begeistern. Die Vorrunde beginnt Donnerstag, 16. März um 14.30, und wird am Freitag von 10 bis 19 Uhr fortgesetzt. Am Samstag ist die Endrunde von 10.30 bis 13 Uhr. Um 14 Uhr findet ein Konzert des Pianisten Jun-Ho Gabriel Yeo statt, der den Musikförderpreis 2015 gewann. Gegen 15 Uhr ist die Bekanntgabe der diesjährigen Preisträger. Der Eintritt zu diesen Veranstaltungen ist frei.
Vorspiel-Liste 16. März 2017 als pdf
Vorspiel-Liste 17. März 2017 als pdf

Nach der Vorrunde erreichten fünf MusikerInnen die Endrunde:
Endrunde 18. März 2017 als pdf

 
   
Literaturpreis "HALTlose Prosa" ausgeschrieben  


Neben den Förderpreisen der GWK in den Sparten Kunst, Musik und Literatur hat die GWK zusammen mit der Gemeinde Ascheberg unter dem Titel "HALTlose Prosa" einen weiteren Literaturpreis ausgeschrieben. Bereits 2012 wurde dieser Wettbewerb für NachwuchsautorInnen, die mit literarischem Anspruch Prosa schreiben, erfolgreich durchgeführt. Die zwölf Nachwuchsautoren stellten damals heraus, dass es für sie besonders bereichernd war, sich mit jungen Kollegen auszutauschen und sich vor Profiautoren sowie vor der Öffentlichkeit in Lesungen auszuprobieren. Diese Chance bietet sich jungen Talenten in diesem Jahr erneut.
Infos finden Sie unter: www.haltlose-prosa.de.

 
   
GWK-Förderpreise 2017 für Kunst, Musik und Literatur ausgeschrieben  

Auch 2017 vergibt die GWK wieder Förderpreise, zwei für klassische Musik und je einen für bildende Kunst und Literatur. Ausgezeichnet werden junge Künstler und Künstlerinnen aus Westfalen-Lippe, die überdurchschnittliche Leistungen erbringen und Herausragendes auch für die Zukunft erwarten lassen.
Bewerbungsschluss für den GWK-Förderpreis Musik ist am 17.02.2017, für den GWK-Förderpreis Kunst am 24.03.2017 und für den GWK-Förderpreis Literatur am 05.05.2017. Über die Vergabe der Preise entscheiden drei Fachjuries. Die Preise werden in Kooperation mit dem Skulpturenmuseum Glaskasten Marl am 26. November 2017 in Marl verliehen. Detaillierte Informationen zur Dotierung und zu den Bewerbungsbedingungen finden Sie hier:

Förderpreis Musik | Förderpreis Kunst | Förderpreis Literatur

 
   
Wechsel im Kuratorium der GWK  

  

Klaus Neuhaus, bis Ende Oktober 2016 Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, eines Premium-Förderpartners der GWK, legte mit Eintritt in den Ruhestand auch sein Mandat im Kuratorium der Gesellschaft nieder. Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung am 14. November verabschiedete Markus Reinhard, Kuratoriumsvorsitzender der GWK und Vorstandsmitglied der Provinzial, Klaus Neuhaus und dankte ihm für seinen engagierten, kreativen und segensreichen Einsatz für die westfälische Kulturarbeit und die vielfältigen Kooperationen der NRW.BANK mit der GWK seit 2009. "Sie sind," so Markus Reinhard, "Ausdruck der Wertschätzung unserer Arbeit durch Ihr Haus überhaupt sowie ein schönes Bekenntnis zur GWK. Sie dokumentieren die enge Verbundenheit Ihres Hauses mit uns - und Ihre persönliche Anerkennung und Sympathie für das, was wir tun." Als Nachfolgerin von Klaus Neuhaus im Kuratorium der GWK wählte die Mitglieder- versammlung einstimmig Gabriela Pantring, die seit November 2016 Mitglied des Vorstands der NRW.BANK ist.

 
   
CHAPEAU classique 2016/17 in Münster  

Wieder dürfen wir den Chapeau erwartungsvoll claquen und den Hut vor herausragenden jungen Musikerinnen und Musikern ziehn. Wieder kommen aktuelle und frühere GWK-Preisträger nach Münster, um sich im Rahmen der Musikreihe "CHAPEAU classique" solistisch oder mit ihren Ensembles vorzustellen: die Sopranistin Anna- Sophie Brosig ist frischgebackene Förderpreisträgerin 2016, der 18-jährige Pianist Jun-Ho Yeo, der noch in Hannover studiert, wurde 2015 von uns ausgezeichnet. Die Blockflötistin Anna Stegmann, GWK-Preisträgerin 2007, ist Gründungsmitglied des international besetzten und von der Kritik hoch gelobten Barockorchesters „Ensemble Odyssee“ mit Sitz in Amsterdam. Die Pianistin Kimiko Imani bekam schon 2000 den GWK-Förderpreis und kommt als Partnerin u.a. des Fagottisten Marceau Lefèvre zurück, der 2014 unsern internationalen Holzbläserwettbewerb „hülsta woodwinds“ gewann. Nikola Komatina, den die GWK 2013 auszeichnen konnte, verstärkt das SIGNUM Saxophonquartett bei seiner „Balkanication“, und im Mariani Klavierquartett meldet sich mit Gerhard Vielhaber am Klavier ein Preisträger von 2003 zurück.

...mehr
   
GWK-Förderpreis Literatur 2016 an Arnold Maxwill und Charlotte Warsen  

Der diesjährige Literatur­preis der GWK wird geteilt. Er geht zu gleichen Teilen an die zweiunddreißig­jährige Charlotte Warsen, die 1984 in Recklinghausen geboren wurde, und an den gleichaltrigen Arnold Maxwill aus Dortmund. Die Ausgezeichneten erhalten jeweils 2.500 Euro und werden in ein Förder­programm der GWK aufgenommen. Charlotte Warsen studierte an der Kunstakademie Düsseldorf Malerei, in Köln Philosophie und Amerikanistik, heute lebt sie in Berlin. Arnold Maxwill studierte Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte in Wien und Münster, er lebt in Dortmund.
Die Verleihung der Literatur-Förderpreise erfolgt zusammen mit der Verleihung der Preise für Musik und Bildende Kunst am 7. Oktober, 19 Uhr, im Erbdrostenhof Münster.

...mehr
   
 
 
Unser Tipp

CHAPEAU classique

SIGNUM saxophone quartet
featuring
Nikola Komatina Akkordeon
Volker Reichling Schlagzeug

27. April 20 Uhr
Münster, Provinzialversicherung
...mehr
 
GWK im Internet











 
Förderpartner