Beat Club Bliss 3.12.2021

Jerusalem Duo: Rainbow
03.12.2021

„Musik für die ganze Mischpoke“ will das Jerusalem Duo machen, Musik, die so farbig und frei wie der Regenbogen ist, so fasziniert und ergreift wie dieser. Mit „Rainbow“ berühren Andre Tsirlin und Hila Ofek unsere irdische und spirituelle Sehnsucht. Ihr Programm ist mehr als Musik: ein packendes Statement für Verständigung, für das große Ja zum Wunder des Lebens. War der Regenbogen in alten Kulturen die Brücke von den Göttern zu den Menschen und symbolisiert er im Alten Testament die Zusage Gottes an die Menschen, steht er heute für Diversität und Toleranz, für gesellschaftlichen Aufbruch, Veränderung zum Guten. Für ein Miteinander in Frieden.

Mitreißend, mit großem Herzen, in seinem ureigenen Sound und in origineller Besetzung präsentiert das Jerusalem Duo ein Regenbogen-Programm aus Welthits der Klassik, des Klezmer und Pop, das die turbulente Corona-Zeit musikalisch erzählt. „Rainbow“ hat die weltweite Social Media-Aktion in der Pandemie inspiriert: Regenbogenbilder, in Fenstern oder als Graffiti entdeckt, wurden gepostet und gingen viral.

Das Jerusalem Duo bearbeitete für sich zunächst den Evergreen „Somewhere Over the Rainbow“ aus dem Filmmusical „Der Zauberer von Oz“. Hinzu kam Barockes, Vivaldis fetzige „Folia“ und Bachs wirbelnde Badinerie im Zweiertakt, Ausgelassenes mit Karussell und Csárdás, Songs des unsterblichen George Harrison, ein Gruß des ungarischen Klarinettisten Béla Kovács an Giora Feidman, den rov, Meister des Klezmer und Großvater von Hila. Harfe und Stimme des alttestamentarischen Königs David finden 2018 ein Echo in den Psalmen, die A. Weiner für das Jerusalem Duo geschrieben hat. Jüdische Melodien und zeitgenössische Musik bringt er zu einer ergreifenden Synthese.

Das Jerusalem Duo spielt im Spirit des Klezmer. Tönendes kli des zemer: Werkzeug des Liedes, Gefäß der Melodie: „Nicht was, sondern wie wir spielen, darauf kommt es an.“

Musiker:innen

Hila Ofek (*1990 Tel Aviv) ist Preisträgerin internationaler Wettbewerbe, studierte in Jerusalem, Lyon und Frankfurt a.M. Andre Tsirlin (*1988 Irkutsk) studierte in Jerusalem, Mainz und Frankfurt a.M. Beide gastieren auch solistisch. Im Jerusalem Duo treten sie in renommierten Konzertsälen auf und gehen mit Giora Feidman auf Tour. Sie gewannen zahlreiche internationale Preise.

Programm: Rainbow

Antonio Vivaldi (1678–1741) La Folia
Béla Kovács (*1937) Sholem-alekhem, rov Feidman!
George Harrison (1943–2001) Something
Harold Arlen (1905–1986) Over the Rainbow
Traditional Sof-Sof
Mario Korunic (*1964) Oktoberfest Karussell
Pedro Iturralde (1929–2020) Pequeña Czarda
Amit Weiner Ancient Echoes of Psalms
George Harrison While My Guitar Gently Weeps
Joh. Sebastian Bach (1685–1750) Menuet und Badinerie aus der Ouvertüre h-Moll, BWV 1067

Zeit und Ort

3.12.2021, 20:30 Uhr, Beat Club Greven
Keller der Gaststätte „Goldener Stern”
Martinistr. 2, 48268 Greven

Karten

Einzelkarte 15 €, erm. 11 €
Ermäßigung für GWK-Mitglieder und Beat Club-Mitglieder

Kartenshops
Greven Marketing
Alte Münsterstr. 23
48268 Greven
Tel: 02571 1300

Beat Club Greven
Bismarckstraße 34
48268 Greven
Tel: 02571 81303

Karten gibt es zudem bundesweit in allen ADticket-Vorverkaufsstellen

Karten online
www.adticket.de

Kartentelefon
T: 0180 6050400
rund um die Uhr (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, max. 60 ct/Anruf aus Mobilnetzen)

Warteliste
Wenn eine Veranstaltung online als ausverkauft gekennzeichnet ist, können Sie sich auf eine Warteliste setzen lassen. Wir nehmen Ihre Anmeldung gern entgegen unter:
T: 0251 591-3041

Hygienemaßnahmen

Selbstverständlich findet der BLISS gemäß der jeweils gültigen Hygieneschutzverordnung statt! Bitte beachten Sie die am Veranstaltungsabend geltenden Corona-Schutzbestimmungen wie etwa die 3 Gs: geimpft, getestet oder genesen! Am Konzertabend wird Ihnen ein Sitzplatz zugewiesen.

Barrierefreiheit

Der Beat Club ist nur über eine Treppe erreichbar und deshalb für Rollstuhlfahrer:innen leider nicht geeignet.

Zu allen Konzerten des Beat Club Bliss 2021