Künstleringespräch am 21.11.2021

Irene Strese über ihre Ausstellung „Halt und Hürde"
21.11.2021—21.11.2021

Die Künstlerin Irene Strese aus Bremen, diesjährige Preisträgerin des GWK-Förderpreises Kunst, wird am Sonntag, 21.November, um 14 Uhr ihre aktuelle Ausstellung „Halt und Hürde“ in der Städtischen Galerie in der Reithalle vorstellen. Im Gespräch mit Dr. Andrea Brockmann erläutert sie ihre künstlerische Arbeitsweise und gibt Einblicke in ihre Gedankenwelt.

Ihr Ausstellungskonzept nimmt eindeutige Bezüge zur Architektur des Gebäudes und seiner Nutzung auf. Auf dem weitläufigen Gelände von Schloß Neuhaus wurde 1825 eine „bedeckte Reitbahn“ für die dort ansässige preußische Garnison errichtet. Nach 1945 diente der zweigeschossige Bau dem englischen Militär als Reit- und Lagerhalle, die 1994 zur Galerie wurde. In der Ausstellung von Irene Strese bilden kleinteilige Keramikobjekte, raumgreifende Elemente, konzeptuelle Gedanken, ironisch-humoristische Gesten und bewusste Leerstellen im Raum der ehemaligen Reithalle ein zusammenhängendes skulpturales Ensemble, das überrascht und irritiert.

Zeit und Ort

Sonntag, 21.11.2021, 14 Uhr

Städtische Galerie in der Reithalle
Im Schlosspark 12
33104 Paderborn-Schl0ß Neuhaus
Tel. 05251 8811076

Eintritt

2,50 €, erm. 2,00 €

Hinweis

Für die Veranstaltung ist ein 3G-Nachweis erforderlich.