Münster Barock 2022

Konzerte und Architektouren
16.09.2022—18.09.2022

Münster BAROCK lädt vom 16. bis zum 18. September 2022 wieder zu einem einzigartigen Barockfestival in Münster ein – nach 2016 und 2018 mittlerweile zum dritten Mal. 2020 wie auch 2021 waren zwei Jahre der pandemiebedingten Pause. In der Musik als Stilmittel eingesetzt, können Pausen Spannung erzeugen – so freuen wir uns auf ein facettenreiches Programm und richten den Blick gemeinsam mit unserem Publikum auf die Barockstadt Münster.

Was wäre Münster heute ohne seine barocke Vergangenheit? Das Bild der Stadt wurde in barocker Baulust und nach europäischen Vorbildern umgeformt. Baumeister wie Gottfried Laurenz Pictorius und Johann Conrad Schlaun prägten westfälische Orte mit moderner Barockarchitektur, neue festliche Bauten für Fürstbischof und Adel wurden zum Drehpunkt von Kunst und Kultur.

Mit sechs Konzerten, drei Architektouren und drei Führungen wird Münster ein Wochenende lang als Barockstadt erlebbar sein. Inspiriert vom Musikleben an westfälischen Adelshöfen und mit Bezug auf Münsters Musiksammlungen finden im Erbdrostenhof, in der Clemenskirche sowie in der Petrikirche farbenreiche Konzerte in unterschiedlichsten Besetzungen statt. Renommierte Spezialisten sind zu Besuch in Münster und schöpfen ihre vielfältigen Konzertprogramme aus den reichen Musikbibliotheken Europas.

Mit Architektouren von Stefan Rethfeld durch Münsters Innenstadt und Führungen von Daniel Friedt im LWL-Museum für Kunst und Kultur geht das Festival barocken Spuren vor Ort nach. Auch zeigt Burkard Rosenberger kostbare Musikdrucke und -handschriften aus den Musiksammlungen westfälischer Adelshöfe.

Erneut wird Münster BAROCK ein inspirierender Ort für Freunde des Barock und natürlich auch für diejenigen, die es werden wollen.

Programm

Konzert 1: Freitag, 16. September, 19.30 Uhr, Petri Kirche
Kügler, Baù & ABCHORDIS ENSEMBLE:
Europäisch inspiriert – Galante Hofmusik

Konzert 2: Samstag, 17. September, 19.00 Uhr, Erbdrostenhof
Teodoro Baù (Viola da gamba) & Andrea Buccarella (Cembalo):
Musik für sieben Saiten – Berühmte Virtuosen an Europäischen Höfen

Konzert 3 + 4: Samstag, 17. September, 21.00 Uhr + 22.00 Uhr
Nosbaum, Kügler, Galowich & Henrich:
Favourite Songs & Hypnotic Grounds – Opernkult in England

Konzert 5: Sonntag, 18. September, 11.30 Uhr, Erbdrostenhof
Andrea Buccarella:
Virtuosenstücke – Fantasien und Toccaten für Cembalo

Konzert 6: Sonntag, 18. September, 18.00 Uhr, Erbdrostenhof
ENSEMBLE LUDUS INSTRUMENTALIS:
Temperamente – Barocke Figuren am Hof

 

Tour 1+2: Freitag, 16. September, 16.00 – 17.30 Uhr und Samstag, 17. September, 11.00 – 12.30 Uhr
Stefan Rethfeld: Münster als Barockstadt – Einblicke im Stadtmuseum

Tour 3: Samstag, 17. September, 16.00 – 17.30 Uhr
Stefan Rethfeld: Vom Süden inspiriert – Clemenskirche und Erbdrostenhof’

Tour 4: Sonntag 18. September, 14.00 – 16.00
Stefan Rethfeld: Adressen des Adels – eine Spurensuche

 

Führung 1 plus Konzert: Samstag, 17. September, 14.00 – 15.30 Uhr
Daniel Friedt & Anne Galowich: Fantasiewelten – Zwischen barockem Luxus und einem Hauskonzert am Kamin

Führung 2+3: Samstag, 17. September, 11.00 – 12.30 Uhr und Sonntag, 18. September, 14.00 – 15.30 Uhr
Burkard Rosenberger: Musiksammlungen westfälischer Adelshöfe

Karten

Kartenshops
WN-Ticketshop
Picassoplatz 3
48143 Münster

Karten gibt es zudem bundesweit in allen ADticket-Vorverkaufsstellen

Karten online
www.adticket.de

Kartentelefon
T: 0180 6050400
(20 ct/Anruf aus dem Festnetz, max. 60 ct/Anruf aus Mobilnetzen)

Warteliste
Wenn eine Veranstaltung online als ausverkauft gekennzeichnet ist, können Sie sich auf eine Warteliste setzen lassen. Wir nehmen Ihre Anmeldung gern entgegen unter:
info@muenster-barock.de