Neuer Katalog: Ben Greber

Virtual Reality

Ben Greber erhielt den GWK-Förderpreis für Kunst im Jahr 2011. Sein Katalog „Virtual Reality” erschien im Jahr 2020 bei Favoritenpresse und wurde vom Kunstverein für den Kreis Gütersloh und Ben Greber herausgegeben.

Der Bildhauer Ben Greber hat in den vergangenen Jahren durch zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene Aufsehen erregt.

Der neue, monografische Katalog „Virtual Reality” dokumentiert die Zerlegung, Neuordnung und akribische Archivierung des kompletten Fundus seiner gegenständlichen Skulpturen und Installationen. Die darin beschriebenen Vorgänge versteht Greber als künstlerischen Kommentar zu einer „fortlaufenden Entgegenständlichung aller unser Leben betreffenden Prozesse und Zusammenhänge“.

„Virtual Reality“ enthält Abbildungen nahezu aller Arbeiten von Greber, die zwischen 2012 und 2019 entstanden sind. Darüber hinaus werden die Bezüge zwischen den einzelnen Werken und die verschiedenen Stufen der Fragmentisierung und Entgegenständlichung in einem umfangreichen Index sichtbar gemacht.

„Vielleicht gibt es keinen Gegenstand, dem nicht seine Entgegenständlichung eingeschrieben wäre. Nicht zwingend als Auflösung oder endgültige Zersplitterung, sondern als Entzug für den vergegenständlichenden Blick.“ (Aus dem Vorwort von Marcus Steinweg)

 

Katalog bestellen

Homepage des Künstlers

Seiten 160
Einband Softcover
Erschienen 2020