liedvoll, deutschyzno

Neuer Gedichtband von Dagmara Kraus

“liedvoll, deutschyzno” ist 2020 bei kookbooks erschienen und wurde von der GWK gefördert.

Dagmara Kraus ist GWK-Förderpreisträgerin aus dem Jahr 2010.

liedvoll, deutschyzno entstellt das Mickiewicz-Incipit „Litwo! Ojczyno …“ („Litauen! Vaterland …“) aus dem als polnisches Nationalepos geltenden Pan Tadeusz. Der verdeutschte Vokativ des Verlusts hat in seiner vorgezeichneten Überschreibung nichts mehr mit Nostalgie zu tun. Er zielt auf die Sprache und betitelt eine heteroklitische Sammlung von Gedichten, Ikonenklonen und Collagen, deren kleinster gemeinsamer Nenner Verschiebung und Metagramm sind. Einen wesentlichen Teil des Bandes bildet der Zyklus „das pulmal in vatis klematis“, der aus der Beschäftigung mit dem polnisch-jüdischen Pilpul (von „pilpel“, „pfeffern“) hervorging. Am Anfang stand dabei eine Frage, die Spötter seit Jahrhunderten umtreibt: Warum geht Pontius Pilatus in Johannes 18.33 ins Prätorium, bevor er Jesus draußen richtet? Otfrid von Weissenburg erlaubte sich im 9. Jahrhundert als Erster den Scherz, prätorium in einer Glosse als sprâchhûs zu übersetzen – Synonym von „Abort“.

Buch bestellen