Simon Degenkolbe

2017, Klarinette

Simon Degenkolbe ist ein brillanter Klarinettist und ein hervorragender Kammermusiker. Sein Spiel ist ausdrucksstark und virtuos, wobei er seine Virtuosität voll in den Dienst des Ausdrucks stellt. Seine Lagenwechsel beeindrucken, sein Legato ist hinreißend, sein Ton kernig und voll. So sind auch seine Multiphonics durchschlagend, und sogar extrem leise Töne kommen, ohne dass der Klang abgedrückt wird. Simon Degenkolbe hat ein sehr gutes Gefühl für Stilistik oder auch für die szenische Dimension einer Komposition. Selbst schwierige zeitgenössische Stücke gestaltet er verständlich und spannend; das setzt die intellektuelle Durchdringung der ästhetischen Struktur voraus. Dabei unterstützt seine Körpersprache die künstlerische Gestaltung, so dass sein Bühnenauftritt einnimmt und packt.

Susanne Schulte, Laudatio GWK-Förderpreis Musik 2017

Künstler

1995* Münster
Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Prof. Norbert Kaiser

Jury

Prof. Jonathan Aner, Klavier, Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin
Prof. Tanja Becker-Bender, Violine, Hochschule für Musik und Theater Hamburg
Dr. Michael Breugst, Redakteur, WDR 3, Köln
Prof. Reinbert Evers, Gitarre, Musikhochschule Münster
Sabine Grofmeier, Klarinette, GWK-Förderpreis 1996, Hamburg
Prof. Peter Mönkediek, Trompete, WDR Sinfonieorchester Köln, Robert Schumann Hochschule, Düsseldorf
Frank Reinecke, Kontrabass, Symphonieorchester Bayerischer Rundfunk, München
Prof. Sabine Ritterbusch, Gesang, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover