Nikola Komatina

2013, Akkordeon

Nikola Komatina ist eine faszinierende und eine faszinierend vielseitige künstlerische Persönlichkeit, ein Musiker durch und durch. Wenn er spielt, verliert sich der Akkordeonist in der Musik, zugleich aber kontrolliert er vollkommen, was er auf die Bühne bringt. Sein Spiel ist technisch meisterhaft, sein Vortrag durchdacht. Dennoch vermag er, aus dem Moment heraus zu überraschen, was niemals aufgesetzt wirkt, sondern natürlich und authentisch ist: Das Kunstwerk entsteht wie neu in dem Moment, da Nikola Komatina es aufführt. Das tut er mit Freude an den Feinheiten einer Komposition, an der Schönheit des Klangs, mit Geschmack, mit Lust am Rhythmus, an der musikalischen Linie. Wie er Harmonien voll ausspielt, so macht er auch jede einzelne Stimme hörbar. Nikola Komatina lebt in verschiedenen musikalischen Kosmen und in einem jeden ganz. Das ist kein Widerspruch – das ist Freiheit, Ausdruck einer Persönlichkeit, die auf der Bühne durch Können und Präsenz besticht.

Susanne Schulte, Laudatio GWK-Förderpreis Musik 2013

Künstler

1988* Serbien
Konservatorium Privatuniversität Wien bei Grzegorz Stopa
Hochschule für Musik Detmold

Homepage des Künstlers

Jury

Prof. Malte Burba, Trompete, Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden
Prof. Ina Kertscher, Violine, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Prof. Lutz Koppetsch, Saxophon, Hochschule für Musik Würzburg
Prof. Sontraud Speidel, Klavier, Staatliche Hochschule für Musik Karlsruhe
Jens Wagner, Gitarre, Hochschule für Künste Bremen