Dmytro Omelchak

2016, Gitarre

Dmytro Omelchak ist ein hochmusikalischer und ausgereifter Künstler, der durch sein kultiviertes Temperament und eine technische Brillanz, die vollkommen im Dienst der musikalischen Aussage steht, besticht. Souverän verfügt er über sämtliche Register des Ausdrucks, von aggressiv oder energisch bis zärtlich, verinnerlicht und zart. Sein Spiel ist filigran und entschieden, dynamisch äußerst differenziert, agogisch spannungsreich. Es durchströmt ein schönes Legato und tief empfundene Sanglichkeit. Dabei ist Dmytro Omelchaks Ton rund und rein, farbig bis in die höchsten Lagen. Der Gitarrist ist in verschiedensten Musikstilen zuhause, die Stücke, die er spielt, sind Seins, auch intellektuell hat er sie sich ganz zu eigen gemacht. Als Person tritt er auf der Bühne hinter seiner Musik zurück, doch seine sanfte Präsenz durchglimmt sein Spiel und bannt.

Susanne Schulte, Laudatio GWK-Förderpreis Musik 2016

Künstler

1990* Lugansk
2009–2013 Nationale I. P. Kotljarewskyj-Universität der Künste in Charkiw
2013–2015 Musikhochschule Münster bei Reinbert Evers
2015 Folkwang Universität der Künste bei Tomasz Zawierucha

Homepage des Künstlers

Jury

Michael Giesen, Kontrabass, Essener Philharmoniker
Prof. Bernd Goetzke, Klavier, IFF Institut, Hochschule für Musik und Theater Hannover
Jinwoo Lee, Konzertmeister, Neue Philharmonie Westfalen, Gelsenkirchen-Recklinghausen
Konstantin Manaev, Violoncello, GWK-Förderpreis 2002, Berlin
Barbara Overbeck, Musikautorin, Moderatorin WDR 3, Münster
Prof. Werner Raabe, Soloklarinettist, Sinfonieorchester Münster, Musikhochschule Münster
Felix Reimann, Flöte, Dortmunder Philharmoniker
Heida Vissing, Blockflöte, Edition Tre Fontane, Münster