Katrin Wegemann

37°C

Die Arbeiten von Katrin Wegemann, GWK Förderpreis­trägerin 2010, sind keine Skulpturen im klassischen Sinne. Sie sind nicht gemeißelt oder geschnitzt, nicht aus Stein oder Holz. Sie vollziehen Prozesse, bewegen und verändern sich. Auf diese Weise führt Wegemann dem Betrachter die Poesie und Schönheit vor Augen, die im Kontakt, im Zusammenspiel und in der Ergänzung von Kräften entstehen.