CHAPEAU CLASSIQUE 2015/16 - Konzerte junger Virtuosen  

Wieder können wir den Chapeau vor charismatischen jungen Talenten ziehn, die dabei sind, international die Bühnen zu erobern. Zwei Münsteraner kehren für CHAPEAU CLASSIQUE in ihre Geburtsstadt zurück: die Geigerin Suyoen Kim und der Blockflötist Max Volbers. Einige von Ihnen werden sich noch an ihre ersten Auftritte erinnern. Welchen Gewinn an Lebenslust haben diese jungen Künstler, gerade weil sie Musik auf hohem Niveau machen, sich musikalisch so ausdrücken dürfen und können! Welch ein persönlicher Reichtum! Nicht zuletzt wahrer Reichtum auch für uns, die wir ihnen zuhören dürfen und sie, etwa als Mitglied der GWK, ein Stück des Wegs begleiten und fördern können. So hat die GWK nicht nur Suyoen Kim und Max Volbers mit einem Förderpreis ausgezeichnet und in ein mehrjähriges Förderprogramm aufgenommen, sondern auch die Pianistin Kateryna Titova und die Cellistin Simone Drescher aus Herdecke, die Jungstudentin an der R. Schumann Hochschule in Düsseldorf war. Die „Wunder-Zwillinge“ Daniel und Alexander Gurfinkel aus Israel hat Zubin Mehta, als sie zwölf waren, auf die große Bühne gebracht. Britta Schmitt aus Vreden hat mit ihrem Gitarrenduopartner Carles Guisado im Duo Joncol internationale Preise errungen, jetzt verstärken sie sich um den Perkussionisten Kurt Fuhrmann. „Wunderkinder“ schließlich waren auch die mehrfach ausgezeichneten Pianisten Marianna Shirinyan, Marina Baranova und Boris Kusnezow, die auch als Solisten international gefragt sind und bei CHAPEAU CLASSIQUE Suyoen und Simone begleiten. Die „Wunderkinder“ von einst sind erwachsen geworden und haben musikalisch Wunderbares zu sagen. Deshalb lädt die GWK, auch im Namen der Premium Förderpartner, des LWL und der NRW.BANK, der Provinzial Kulturstiftung und der RWE Vertrieb AG, herzlich zu den Konzerten ein.

··· mehr
   
 

 

    zurück