Adrian Kasnitz, Christoph Wenzel (Hg.)

Westfalen, sonst nichts? Eine Anthologie

„Westfalen, sonst nichts“ ist 2012 im [SIC]-Literaturverlag erschienen.

Dieses Buch zeigt, wie vielfältig die gegenwärtige Lyrik in und aus Westfalen ist: neue Gedichte von Gebürtigen, Zugezogenen, Ausgewanderten und Zurückgekehrten. Westfalen, eine Schnapsidee? Die beiden Herausgeber, Adrian Kasnitz und Christoph Wenzel, wurden in den Siebzigern geboren, sind Hammenser, Südwestfale, Münster- und Sauerländer, kommen aus dem Pott, bringen Migrationserfahrung mit, leben als Exilanten in Aachen und Köln, sind Dichter, Verleger, Wissenschaftler, Kulturschaffende im weitesten Sinne. Als Herzens-Westfalen bereisen sie die ganze deutschsprachige Welt, besingen einsame Buswartehäuschen und stillgelegte Atomreaktoren und lachen häufiger, als man ihnen gemeinhin nachsagt.

Buch bestellen